Montag, 20 Mai 2019
Not­ruf : 112

Ver­kehrs­un­fall

Datum: 6. März 2019
Alarm­zeit: 4:39 Uhr
Abtei­lung: Kreis­brand­meis­ter
Ein­satz­ort: Daß­lit­zer Kreuz
Fahr­zeu­ge:
Wei­te­re Kräf­te: FW Daß­litz, FW Lan­gen­wet­zen­dorf, Poli­zei, Ret­tungs­dienst


Ein­satz­be­richt:

Feu­er­wehr befreit schwer ver­letz­te jung Frau aus Auto­wrack bei Lan­gen­wet­zen­dorf

Eine 19-Jäh­ri­ge wur­de bei einem Ver­kehrs­un­fall zwi­schen dem Daß­lit­zer Kreuz und Lan­gen­wet­zen­dorf im Kreis Greiz schwer ver­letzt. Die Land­stra­ße war meh­re­re Stun­den gesperrt.

Ein Zeu­ge infor­mier­te am Mitt­woch gegen 4.35 Uhr die Poli­zei, dass an der Land­stra­ße zwi­schen dem Daß­lit­zer Kreuz und Lan­gen­wet­zen­dorf ein Auto nach einem Unfall im Wald ste­he und die Fah­re­rin ein­ge­klemmt sei.

Die Feu­er­wehr befrei­te die schwer ver­letz­te Fah­re­rin (19) aus ihrem Auto­wrack; sie wur­de in ein Kran­ken­haus gebracht. Das Fahr­zeug, ein Ford , muss­te abge­schleppt wer­den.

Die win­ter­glat­te Land­stra­ße wur­de für cir­ca zwei Stun­den gesperrt und gegen 7.30 Uhr wie­der frei­ge­ge­ben. Die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen zum Unfall­her­gang auf­ge­nom­men. Zeu­gen, die Hin­wei­se zum Unfall­ge­sche­hen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon (03661) 6210 bei der Poli­zei Greiz zu mel­den.

OTZ / 06.03.19
Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen