Samstag, 20 Juli 2019
Not­ruf : 112

Archiv für Dezember, 2018

Feu­er­wehr rückt zu einem Woh­nungs­brand in Pah­ren aus

Als die Ein­satz­kräf­te vor Ort ein­tref­fen, hat der Haus­ei­gen­tü­mer das Feu­er bereits gelöscht. Die Fami­lie wird dank eines Rauch­mel­ders alar­miert.

In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag muss­ten die Feu­er­weh­ren Pah­ren und Stel­zen­dorf sowie die Stütz­punkt­feu­er­wehr Zeulenroda zu einem Brand ­nach Pah­ren in die Haupt­stra­ße aus­rü­cken. Ein Haus­ei­gen­tü­mer hat­te die Ein­satz­kräf­te ver­stän­digt, nach­dem er ein Feu­er im Erd­ge­schoss ent­deck­te. Mit sechs Fahr­zeu­gen und 23 Feu­er­wehr­leu­ten waren die Weh­ren im Ein­satz. Auch der Ret­tungs­dienst und die Poli­zei wur­den alar­miert.

Wie geht‘s wei­ter mit der Feu­er­wehr in Zeulenroda-Triebes?

Feu­er­wehr­leu­te haben ihren Part erfüllt, nun ist die Stadt gefragt, damit Ziel der Feu­er­wehr­re­form bei­de Sei­ten erfüllt

Die Mit­glie­der der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Zeulenroda sind stets vor Ort, wenn ihre Hil­fe benö­tigt wird. Dabei sind die Ein­sät­ze so ver­schie­den, wie ihre Arbeit vor Ort ist.

Mit­glie­der der Alters- und Ehren­ab­tei­lung geehrt

Die Alters- und Ehren­ab­tei­lun­gen der Feu­er­weh­ren Zeulenroda und Nie­der­böh­mers­dorf, tra­fen sich in Zeulenroda zur Weih­nachts­fei­er.
Es war eine Wür­di­gung der lang­jäh­ri­gen Mit­ar­bei­ter der Feu­er­wehr, die Brän­de lösch­ten, als vie­le der jet­zi­gen Mit­glie­der noch nicht auf der Welt waren. Frank Räsch hat­te die Fei­er orga­ni­siert und führ­te eine Tra

Ölsper­re in der Kana­li­sa­ti­on

Weil meh­re­re Zeu­gen und Anwoh­ner im Orts­teil Meh­la einen Die­sel- bezie­hungs­wei­se Heiz­öl­ge­ruch wahr­nah­men, wur­den die Mit­glie­der der frei­wil­li­gen Feu­er­wehr und die Poli­zei am Sonn­tag­abend, 23. Dezem­ber, gegen 19.30 Uhr, alar­miert.

Küchen­ge­rät explo­diert

Zu einem Ein­satz wur­den ges­tern um 14.05 Uhr die Feu­er­weh­ren nach Triebes geru­fen zum Woh­nungs­brand. Die Feu­er­wehr Triebes war als ers­te am Ein­satz­ort und konn­te aus einer Woh­nung eine Dame ret­ten, die eine leich­te Rauch­ver­gif­tung hat­te. In ihrer Küche ist ein Küchen­ge­rät explo­diert. Die Zeu­len­ro­da­er Feu­er­wehr konn­te auf der Fahrt ihren Ein­satz abbre­chen.

OTZ

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen