Donnerstag, 1 Oktober 2020
Not­ruf : 112

Gara­ge brennt in Zeulenroda lich­ter­loh

Am Don­ners­tag­abend kam es zu einem Ein­satz der Ret­tungs­kräf­te in Zeulenroda-Triebes. Ein Mann erlitt eine Rauch­gas­ver­gif­tung.

Am Don­ners­tag­abend gegen 19.15 Uhr kam es zu einem Ein­satz von Feu­er­wehr, Poli­zei und Ret­tungs­dienst in der Pfef­f­er­lei­te. Dort war laut Poli­zei das Feu­er bei Repa­ra­tur­ar­bei­ten an einem Sub­a­ru aus­ge­bro­chen. Ein 44-Jäh­ri­ger muss­te mit einer Rauch­gas­ver­let­zung ins Kran­ken­haus gebracht wer­den. Aus dem Auto soll bren­nen­des Gas aus­ge­strömt sein, was nach Feu­er­wehr­an­ga­ben die Lösch­ar­bei­ten erschwert habe

Feu­er­wehr kann Old­ti­mer ret­ten

Zudem befand sich im obe­ren Teil der Gara­ge ein Old­ti­mer, den die Feu­er­wehr jedoch ber­gen konn­te. Durch die star­ke Hit­ze begann zudem das Mau­er­werk zu rei­ßen und die Stahl­bal­ken der obe­ren Decke bogen sich, wodurch das Gebäu­de stark ein­sturz­ge­fähr­det war.

Gara­ge akut ein­sturz­ge­fähr­det

Eine Viel­zahl an Ein­satz­kräf­ten der Feu­er­wehr Zeulenroda und von wei­te­ren frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren waren im Ein­satz. Die Kri­po ermit­telt wei­ter zur Brand­ur­sa­che.

OTZ/20.12.2019

 

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen