Mittwoch, 5 August 2020
Not­ruf : 112

Feu­er­wehr benö­tigt Boot für Ret­tung

Durch abge­lehn­ten Haus­halt sind nun alle Maß­nah­men auf Eis gelegt

Die Mit­glie­der der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr, der Stütz­punkt­wehr Zeulenroda, sind schlicht­weg fer­tig und mäch­tig ent­täuscht über die zwei­te Ableh­nung des Haus­halts­pla­nes der Stadt durch deren Rats­mit­glie­der am Mitt­woch­abend.

In dem Haus­halts­ent­wurf für das Jahr 2020 war für die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr eine Inves­ti­ti­on für die Ersatz­be­schaf­fung eines Tau­cher­boo­tes vor­ge­se­hen. Das alte Tau­cher­boot ist mit 25 Len­zen in die Jah­re gekom­men und sei für die Ret­tung von Ver­un­fall­ten auf den Gewäs­sern nicht mehr taug­lich, sagt der Zeulenroda-Trie­be­ser Stadt­brand­meis­ter Stef­fen Jubold. Dabei geht es bei dem Ein­satz mit dem Tau­cher­boot um drei Tal­sper­ren im Gebiet, an denen der Tou­ris­mus ent­wi­ckelt wer­den soll, so Jubold. Schließ­lich wür­de auch die Zahl der Tou­ris­ten ste­tig stei­gen, die die Ange­bo­te zum Was­ser­sport anneh­men. Schluss­end­lich kann man des­halb auch davon aus­ge­hen, dass auch die Ein­sät­ze der Ret­tungs­kräf­te stei­gen wer­den. Im Haus­halts­ent­wurf für das Jahr 2020 war für die frei­wil­li­ge Feu­er­wehr eine Inves­ti­ti­on für die Ersatz­be­schaf­fung des Tau­cher­boo­tes vor­ge­se­hen.

Eine zwei­te Anschaf­fung betrifft die Rei­ni­gung der Ein­satz­klei­dung der Mit­glie­der der Feu­er­wehr. Ihre Klei­dungstü­cke wer­den jetzt nach dem Ein­satz zur Rei­ni­gung in eine der Berufs­wehren der Umge­bung gebracht. Schon vor Jah­ren wur­de die eigens selbst aus­ge­führ­te Rei­ni­gung vor Ort in Erwä­gung gezogen.Diese Vari­an­te wür­de Fahrt­kos­ten spa­ren sowie die nicht uner­heb­li­chen Gel­der für die Dienst­leis­tung. ” Wir könn­ten die­se Dienst­leis­tung auch für alle Orts­teil­weh­ren und Feu­er­weh­ren der Regi­on anbie­ten” , sagt der Stadt­brand­meis­ter. Doch mit einem nicht beschlos­se­nen Haus­halt der Stadt Zeulenroda-Triebes müs­sen die­se geplan­ten Inves­ti­tio­nen der frei­wil­li­gen Feu­er­wehr eben­so auf Eis gelegt wer­den, so Jubold.

OTZ/ Henze/ 27.06.2020

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen