Montag, 26 August 2019
Not­ruf : 112

Seit 25 Jah­ren ver­bin­det eine enge Freund­schaft

Zum 135-jäh­ri­gen Bestehen der Feu­er­wehr in Nyra­ny waren gute Freun­de der Feu­er­wehr aus Zeulenroda ein­ge­la­den

Die vier Feu­er­wehr­leu­te Chris­ti­an Komo­row­ski Wehr­füh­rer der Stütz­punkt­feu­er­wehr, Frank Schnei­der, Stell­ver­tre­ter des Stadt­brand­meis­ters, Mathi­as Ott, Kon­stan­tin Salz­mann sowie Her­bert Mül­ler, der schon sehr vie­le Jahre die­se Freund­schaft eben­falls aktiv gepflegt hat, waren zur Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Feu­er­wehr in Nyra­ny , Tsche­chi­en, ein­ge­la­den.

Die Feu­er­wehr hat­te neben der Jah­res­haupt­ver­samm­lung noch drei wei­te­re hohe Anläs­se auf der Tages­ord­nung. Es war das 135-jäh­ri­ge Bestehen der Feu­er­wehr in Nyra­ny, 25 Jah­re Freund­schaft zur Feu­er­wehr Zeulenroda und 100 Jah­re Tsche­chi­sche Repu­blik. Ein Wall von erfolg­rei­chen Anläs­sen, bei denen die Zeu­len­ro­da­er Gäs­te gern zuge­gen waren. Der Fest­akt fand in der Stadt­hal­le in Nyra­ny statt.

Chris­ti­an Komo­row­ski über­brach­te in sei­nem Gruß­wort im Namen aller Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den aus Zeulenroda herz­li­che Glück­wün­sche und erin­ner­te in sei­ner Anspra­che an die gemein­sa­men Erleb­nis­se bei­der Weh­ren in Zeulenroda und Nyra­ny.

So waren sie gemein­sam im Jugend­fe­ri­en­camp in Tsche­chi­en, 40 Mit­glie­der bei­der Weh­ren. Wei­ter wur­den die Jah­res­be­ra­tun­gen und gegen­sei­ti­gen Besu­che auf­ge­zählt. Auch für das Jahr 2019 ste­hen wie­der Aus­bil­dun­gen und Begeg­nun­gen an, wie Komo­row­ski zusi­cher­te. Aber auch Frank Tschoch­ner, der wie Stef­fen Jubold, Stadt­brand­meis­ter, nicht teil­neh­men konn­te, lie­ßen Grü­ße über­mit­teln.

Frank Tschoch­ner als lang­jäh­ri­ger guter Freund der Part­ner­schaft bei­der Weh­ren, hat mit einem sehr ein­drucks­vol­len Brief die­se Freund­schaft, Part­ner­schaft und Arbeit gewür­digt. „… Der Mensch steht immer im Mit­tel­punkt des Han­delns, der Mensch, als Ret­ter und Geret­te­ter, Kame­rad­schaft und Nächs­ten­lie­be sind die Moto­ren unse­res Han­delns, egal ob wir das bewusst oder unbe­wusst erle­ben. Die­ser Ver­ant­wor­tung konn­te ich im Ehren­amt, neben mei­nem Beruf, nicht mehr aus­rei­chend gerecht wer­den, auch des­halb habe ich die Feu­er­wehr ver­las­sen…“.
In den Her­zen der Män­ner und Frau­en bei­der Feu­er­weh­ren hat Frank Tschoch­ner eine gute freund­schaft­li­che Ver­bin­dung her­ge­stellt.

Das kam bei den Freun­den und Feu­er­wehr­leu­ten in Nyra­ny deut­lich zum Aus­druck und sie dank­ten ihm für sei­nen uner­müd­li­chen Ein­satz.

Zum Fest­akt wur­den die Zeu­len­ro­da­er Feu­er­wehr­mit­glie­der Chris­ti­an Komo­row­ski, Frank Schnei­der, stell­ver­tre­tend für alle Ein­satz­kräf­te der Stütz­punkt­wehr Zeulenroda und Her­bert Mül­ler aus­ge­zeich­net.

Die 25-jäh­ri­ge Freund­schaft soll damit gewür­digt, erhal­ten und wei­ter gelebt wer­den.

Her­bert Mül­ler / 30.11.18

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen